Springe zum Inhalt

Was muss ich mitbringen, wenn ich eine Heilpraktiker Ausbildung absolvieren möchte? Was genau muss ich mitbringen und wie beginne ich mit der Ausbildung zum Heilpraktiker?

Was muss ich mitbringen, wenn ich eine Heilpraktiker Ausbildung absolvieren möchte? Was genau muss ich mitbringen und wie beginne ich mit der Ausbildung zum Heilpraktiker?

Heilpraktiker Ausbildung Voraussetzung


Heilpraktiker Ausbildung Voraussetzung

Eine Heilpraktiker Ausbildung ist interessant und bietet viele neue Optionen sowie ein spannendes Berufsfeld. Die Frage nach den Voraussetzungen ist dabei nicht unwichtig. Schauen wir uns an, was es braucht, um Heilpraktiker zu werden. Wir teilen es in zwei Punkte auf. Zum einen: Was braucht es, um die Ausbildung als Heilpraktiker zu absolvieren? Danach schauen wir uns an, was es braucht, um als Heilpraktiker zugelassen zu werden.

Was braucht es, um mit der Ausbildung zum Heilpraktiker zu beginnen?

Hierzu ist nichts erforderlich. Die Ausbildung zum Heilpraktiker ist nicht gesetzlich geregelt. Daher ist jedem Menschen alles möglich, um die Inhalte, die für die Prüfung relevant sind, zu lernen. Das bedeutet leider gar nichts. Schade, aber wahr. Man kann überall die Ausbildung beginnen und hat damit keinerlei Aussage hinsichtlich der Eignung oder Prüfung der Möglichkeiten zur Zulassung. Es gibt keine staatlich geregelte Ausbildung, sondern jeder Mensch kann dies frei anbieten. Auch die Fernschulen werden nicht inhaltlich sonderlich geprüft.

Es kann somit also jeder Mensch die Ausbildung beginnen. Hier kann es sehr hilfreich sein, die Ausbildung zum Heilpraktiker zu durchlaufen, weil man daraus sehr viel für sich selbst lernen kann, aber dennoch nicht tätig wird. Es mag für viele Menschen ein Gewinn sein und man lernt sicherlich bei vielen Ausbildungen in Gesundheitsberufen – wie auch bei der Hypnose Ausbildung oder der Massage Ausbildung viel für sein Leben, was man beruflich vielleicht auch manchmal nutzen kann, ohne dass man dazu eine besondere Prüfung oder Erlaubnis braucht. Manchmal ist es eben auch schön, einen umfangreicheren Hintergrund zu erwerben und ihn nur indirekt einzusetzen oder deswegen, um etwas besser einzuschätzen und entsprechend Hinweise zu geben oder Verweise auszusprechen. Auch der Personal Coach / Psychologische Berater kann daher eine Ausbildung nutzen, um sich trotz Prüfung besser verhalten zu können. Das gilt auch für den Heilpraktiker (Psychotherapie).


Ausbildung zum Kinderheilpraktiker

Was brauche ich, um als Heilpraktiker zugelassen zu werden?

Hier braucht es eine Prüfung und eine Zulassung des Gesundheitsamtes. Wichtig ist, dass es um das Gesundheitsamt des Ortes geht, an dem die Zulassung beabsichtigt wird. Man kann also am einen Prt wohnen, aber die Zulassung an anderer Stelle beantragen wollen und dann auch dort die Prüfung ableisten. So kann man sich grundsätzlich aussuchen, wo man geprüft wird, wenn man glaubhaft macht, sich dort niederlassen zu wollen. Durch die Niederlassungsfreiheit kann man sich dann aber am Wunschort niederlassen. Pläne können sich ändern.

Voraussetzung ist (Stand heute Gesundheitsamt Köln):

  • Prüfung der Heilpraktikererlaubnis durch das zuständige Gesundheitsamt;
  • Mindestalter 25 Jahre;
  • Ausgefüllter Antrag;
  • Mindestens ein Hauptschulabschluss oder ein gleichwertiger Abschluss – Nachweis durch eine amtlich beglaubigte Kopie;
  • Unterschriebener tabellarischer Lebenslauf;
  • Amtliches Führungszeugnis Belegart 0 nicht älter als drei Monate. Im Führungszeugnis dürfen keine schweren strafrechtlichen oder sittlichen Verfehlungen dokumentiert sein, da laut Gesetz Ihre "persönliche Zuverlässigkeit" überprüft wird;
  • Ärztliche Bescheinigung (siehe unten) dass Sie für den Beruf der Heilpraktikerin oder des Heilpraktikers gesundheitlich geeignet sind. Die Bescheinigung der Ärztin oder des Arztes darf bei Erteilung der Heilpraktikererlaubnis nicht älter als drei Monate sein.

Die genauen Unterlagen und die Art der Einreichung sind beim zuständigen Gesundheitsamt anzufragen. Die jeweilige Stadtverwaltung kann die Zuständigkeit benennen. Jedes Gesundheitsamt hat Gewisse Freiheiten und kann sehr unterschiedlich entscheiden.



Das Gesundheitsamt Köln oder Düsseldorf ist zuständig in unserer Nähe - also in Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg Rhld., Würselen - Aldenhoven, Düren, Heimbach, Hürtgenwald, Inden, Jülich, Kreuzau, Langerwehe, Linnich, Merzenich, Nideggen, Niederzier, Nörvenich, Titz, Vettweiß - Erkelenz, Geilenkirchen, Heinsberg, Hückelhoven, Übach-Palenberg, Wassenberg, Wegberg, Gangelt, Selfkant, Waldfeucht - Mönchengladbach - NIederrhein - Viersen - Bergheim - Bedburg - Kerpen ...

1

Fernstudium oder nicht? Welche Möglichkeiten gibt es, sich zum Heilpraktiker / zur Heilpraktikerin auszubilden und was passt am besten davon zu mir, meiner Person und meinen Gewohnheiten?


Paracelsus - Ausbildung zum/r Heilpraktiker/in

Fernstudium oder nicht? Welche Möglichkeiten gibt es, sich zum Heilpraktiker / zur Heilpraktikerin auszubilden und was passt am besten davon zu mir, meiner Person und meinen Gewohnheiten?

Heilpraktiker Ausbildung Fernstudium


Heilpraktiker Ausbildung Fernstudium – ja oder nein?

Es ist die Frage, wie man sich fortbildet und ob man die Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung zum Heilpraktiker (auch für Psychotherapie / Physiotherapie) auf die persönliche Art oder als Fernstudium absolvieren möchte. Es kann durchaus sein, dass es eine der beiden Varianten ist, die sinnvoll erscheint. Zum Fernstudium gehören jedoch in jedem Fall praktische Teile der Ausbildung (Seminare, Kurse, Fortbildungen wie z.B. Hypnose oder Massagetechniken, Techniken der Gesprächsführung oder Beratung, Yoga, aber auch Pflanzenheilkunde, Akupunktur oder vieles andere). Ganz in reiner Theorie geht es nicht und ist es zudem sicherlich auch sinnlos.



Worum geht es bei der Prüfung?

Es geht darum, dass wir darlegen, keine Gefahr für die Volksgesundheit zu sein. So könnte man wohl das wichtigste Ansinnen des Prüfers sehen. Es geht nicht vorrangig darum, dass wir vor Ort nachweisen, bestimmte Techniken zu lernen, sondern es geht vor allem um Diagnostik und um das Erkennen von wichtigen sowie notwendigen Verweisungen. Das erfordert eben auch eine Sensibilität, die es erforderlich macht, praktische Erfahrungen zu sammeln und diese mit anderen Mitschülern auszutauschen.

Heilpraktiker Ausbildung Fernstudium

Das Fernstudium zum Heilpraktiker beinhaltet in der Regel mehrere eintägige Seminare, Wochenendseminare oder mehrtägige Seminare – je  nach Anbieter. Es gibt also – wie bereits erwähnt – kein in sich ausreichendes reines Fernstudium.

Heilpraktiker Fernstudium Erfahrungen

Es ist interessant, was Menschen zu Fernstudiengängen zu berichten haben. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass viele Fernschulen – beispielsweise die Impulse Schule aus Wuppertal – Wochenendseminare anbieten, die mir nicht ausreichen. Dort sind Seminar-Wochenenden so gestaltet, dass man samstags von 11.00-17.00 Uhr und sonntags von 10.00-12.30 Uhr dort ist. Diese Zeiten sind sogar noch inklusive Pausen und können somit bestenfalls als ein Seminartag gewertet werden. Wenn man dann die Anatomie des Menschen in ca. sechs Stunden behandeln soll, dann merkt man, dass ein solches Seminar nichts bringen kann. Überprüfen Sie also bitte gut, was Sie angeboten bekommen, bevor Sie sich zu einem Studiengang entschließen.

Heilpraktiker Fernstudium Vergleich

Leider gibt es keinen Vergleich der unterschiedlichen Angebote oder Anbieter, da sich viele regionale Anbieter zeigen und andere überregional große Qualitätsunterschiede zeigen. Wir freuen uns in jedem Fall auf sachliche und konstruktive Kommentare zu den einzelnen Seminaren und Angeboten – gerne direkt unter der jeweiligen Seite / dem Artikel.

Ist das Heilpraktiker Fernstudium anerkannt?

Es gibt keine Ausbildung, die staatlich anerkannt wäre. Natürlich müssen Fernschulen zugelassen sein, aber nur mit minimalen Anforderungen an die Zertifizierung von Schule und Ausbildung. Grundsätzlich aber wird bei keiner Ausbildung die Vermittlung der Inhalte oder der Lehrstoff irgendwie staatlich geprüft. ISO Zertifizierung bedeutet eben nur, dass der Betrieb / die Schule Größe und Geld hat, ein Qualitätsmanagement einzuführen. Eine gute Ausbildung sichert dies nicht.


Mein Ausbildungsinstitut für Naturheilkunde

Heilpraktiker Studium vor Ort

Das Studium der Heilpraktiker Ausbildung vor Ort in normalem Unterricht ist für viele Menschen praktischer, wenngleich teurer. Wichtig ist es aber, dass wir es lernen, wie es richtig und gut ist und wir uns der Verantwortung des Berufes bewusst werden. Da ist die praktische Ausbildung vor Ort sicherlich ein Pluspunkt.

Heilpraktiker Ausbildung Kosten Dauer

Die Kosten reichen – je nach Institut von 1.500 bis ca. 10.000 €, oftmals in recht überschaubaren Raten zahlbar. Wichtig ist, sich ein Angebot machen zu lassen und auch zu schauen, dass man bei Änderung der Lebenssituation auch hier ein Aussetzen oder eine Pause / Sonderkündigung möglich macht. Wer es nicht anbietet, den muss man nicht nehmen.

Heilpraktiker Fernstudium Paracelsus

Das Fernstudium bei Paracelsus hat oft einen hohen Grad der Anerkennung und es gibt die Möglichkeit an vielen Orten. Holen Sie sich doch hier einmal ein Angebot ein und lassen sich informieren.