Springe zum Inhalt

Wie kann ich mit Sprache erreichen, dass ich Menschen beeinflussen kann? Was ist möglich, um durch die Kommunikation erfolgreicher zu werden? Wie kann ich Kommunikation steuern?

Wie kann ich mit Sprache erreichen, dass ich Menschen beeinflussen kann? Was ist möglich, um durch die Kommunikation erfolgreicher zu werden? Wie kann ich Kommunikation steuern?

NLP Seminar Hypnotalk Hypnose Sprache


NLP Intensivseminar Hypnotalk Die Sprache der Hypnose!

Die Sprache der Hypnose ist spannend – und das ohne einen besonderen Zustand oder eine bestimmte Ebene der Entspannung zu brauchen. Wir können die Sprache der Hypnose / des NLP nutzen, um in einem Gespräch die Steuerung zu übernehmen. Natürlich gibt es ethische Grenzen und diese werden auch beachtet, wer jedoch die Sprache von NLP und Hypnose kann, der führt in Gesprächen.

> Seminartermine hier ansehen!
> Hier einen Einzeltermin vereinbaren oder anmelden!

Was bedeutet NLP?

Wörtlich bedeutet es NeuroLinguistisches Programmieren. Es geht um die optimierte Weiterentwicklung von Kommunikationstechniken und Methoden zur Veränderung psychischer Abläufe im Menschen. Die Basis hierfür bilden die Klientenzentrierte Therapie, die Gestalttherapie, die Hypnotherapie und die Kognitionswissenschaften. Grundsätzlich sieht man die Welt im NLP konstruktivistisch, also der Überzeugung, die eigene Wirklichkeit selbst zu gestalten.

Interessanter Artikel der Veränderung: Vom Fettsack zum Sportler werden!

Wir möchten damit zum Ausdruck bringen, dass Vorgänge im Gehirn (= Neuro) mit Hilfe der Sprache (= linguistisch) auf der Basis systematischer Handlungsanweisungen änderbar sind (= Programmieren). Richard Bandler und John Grinder ging es darum, die Wirkfaktoren erfolgreicher Therapie herauszufinden und an andere weitervermitteln zu können. Sie analysierten die Arbeit erfolgreicher Therapeuten und haben diese Methoden anschaulich und logisch weiterentwickelt.

Beispiele für die Sprache des NLP und der Hypnose

Jemand spricht in einem Problem-Kontext und kommt nicht mehr als der Talsohle heraus. Durch die bewusste Anwendung von Hypnotalk können wir die problematische Darstellung unterbrechen und eine andere Zielfindung in das Gespräch einbringen. Wir beschwichtigen nicht, sondern können neue Impulse in das Leben bringen. Das bringt Ruhe in das Erleben, schafft viel Sympathie und ein aufrichtiges Miteinander.

Ein Mensch spricht von Möglichkeiten der Gestaltung eines Ziels, kommt aber nicht weiter. Durch die besondere Sprache des NLP können wir helfen, das Ziel zu visualisieren und es deutlicher wahrzunehmen sowie auch zu erreichen. Man ist viel engagierter, weil man die wirklichen Motive erkennt, das Ziel deutlich spüren und vor Augen sehen kann – das lässt das Ziel schneller, bewusster und nachhaltiger erreichbar werden. So werden wir auch in coachenden Bereichen und als Ratgeber viel interessanter.

> Seminartermine hier ansehen!
> Hier einen Einzeltermin vereinbaren oder anmelden!

Es ist uns mit Hypnotalk möglich, dass wir den Kern eines Themas leichter erkennen und auch dem Gegenüber aufzeigen. So können wir gemeinsam wirkliche Motive und Absichten erkennen und daraus neue Möglichkeiten schaffen, die überzeugend sind und auch dem Willen entsprechen. Auf diese Art kann man erkennen, was jemand möchte und ihm deutlich besser helfen, dies auch zu bekommen. Dies ist in vielen Kontexten hilfreich – auch im Verkauf kann man so nachhaltiger verkaufen und eine bessere Kundenbindung erreichen. Im HR Bereich lassen sich bessere Entscheidungen treffen und es wird leichter möglich, dass Menschen wirklich ihren Aufgaben gerecht werden sowie für diese eintreten.

Das sind nur drei kleine Beispiele für die wunderbare Welt der Kommunikation mit NLP und Hypnotalk. Wir können erkennen, was Menschen wollen und wir helfen ihnen, es auch zu erreichen. Dabei sind wir in der Lage, Probleme zu erkennen und diese gemeinsam zu lösen. Es hilft uns privat und beruflich (auch künstlerisch), die gemeinsame Kommunikation besser zu gestalten – es macht und erfolgreich und dennoch sind wir Teamplayer, die dem Gegenüber achtsam begegnen.

> Seminartermine hier ansehen!
> Hier einen Einzeltermin vereinbaren oder anmelden!


Baden-Württemberg, Freiburg im Breisgau, Heidelberg, Heilbronn, Karlsruhe, Ludwigsburg, Mannheim, Pforzheim, Reutlingen, Stuttgart, Ulm, Bayern, Augsburg, Bamberg, Bayreuth, Erlangen, Fürth, Ingolstadt, München, Nürnberg, Regensburg, Würzburg, Berlin, Brandenburg, Bernau bei Berlin, Brandenburg an der Havel, Cottbus, Eberswalde, Falkensee, Frankfurt (Oder), Fürstenwalde, Königs Wusterhausen, Oranienburg, Potsdam, Bremen Bremen, Bremerhaven, Hamburg, Hessen, Darmstadt, Frankfurt am Main, Fulda, Gießen, Hanau, Kassel, Marburg, Offenbach am Main, Wiesbaden, Mecklenburg-Vorpommern, Greifswald, Güstrow, Rostock, Schwerin, Stralsund, Waren (Müritz), Wismar, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Niedersachsen, Braunschweig, Göttingen, Hannover, Hildesheim, Oldenburg, Osnabrück, Salzgitter, Wolfsburg, Wilhelmshafen, Delmenhorst, Nordrhein-Westfalen, Bielefeld, Bochum, Bonn, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Köln, Münster, Wuppertal, Aachen, Heinsberg, Mönchengladbach, Düren, Rheinland-Pfalz, Frankenthal, Kaiserslautern, Koblenz, Ludwigshafen am Rhein, Mainz, Neustadt an der Weinstraße, Neuwied, Speyer, Trier, Worms, Saarland Blieskastel, Dillingen/Saar, Homburg, Merzig, Neunkirchen, Saarbrücken, Völkingen, Saarlouis, St. Ingbert, St. Wendel, Sachsen Bautzen, Chemnitz, Dresden, Freiberg, Freital, Görlitz, Leipzig, Pirna, Plauen, Zwickau, Sachsen-Anhalt, Bernburg (Saale), Bitterfeld-Wolfen, Dessau-Roßlau, Halberstadt, Halle, Lutherstadt Wittenberg, Magdeburg, Stendal, Weißenfels, Wernigerode, Schleswig-Holstein, Ahrensburg, Elmshorn, Flensburg, Itzehohe, Kiel, Lübeck, Neumüster, Norderstedt, Pinneberg, Wedel, Thüringen, Altenburg, Eisenach, Erfurt, Gera, Gotha, Jena, Mühlhausen, Nordhausen, Suhl, Weimar

Diese zwölf Gedanken werden alles in Bewegung bringen, was Du bisher geglaubt hast. Alles das, was bis eben noch logisch war, kann sich ganz entscheidend verändern. Lass Dich darauf ein …

Diese zwölf Gedanken werden alles in Bewegung bringen, was Du bisher geglaubt hast. Alles das, was bis eben noch logisch war, kann sich ganz entscheidend verändern. Lass Dich darauf ein …

gedanken leben veraendern


12 Gedanken die Dein Leben verändern!

Möchtest Du etwas loslassen? Bist Du mit etwas unzufrieden in Deinem Leben? Hast Du Lust auf eine Veränderung, die Dich befreit? Diese zwölf Gedanken werden Schritt für Schritt Dein Leben verändern.

Der Gedanke von Glück und Unglück

Das Glück hast Du verdient, Unglück aber erscheint Dir ungerecht. Warum ist das so? Womit verdienst Du eigentlich das Glück und wie steht es mit dem Unglück? Was bedeuten Glück und Unglück wirklich für Dich?

psychologische beratung hypnose coaching 800 600 01


Der Gedanke an Erinnerungen

Erinnerungen, die Du bewahren möchtest gehen verloren wie Freundschaften. Das aber, was Du gerne loslassen möchtest – wie Du sagst – haftet Jahre und Jahrzehnte an Dir und wächst immer weiter heran. Fällt Dir etwas auf?

Der Gedanke an den Kampf

Möchtest Du nicht auch immer wieder für Dinge kämpfen und dann verlassen Dich Mut wie Tatendrang schneller, als sie gekommen sind? Wie kann es sein und warum ist es so lästig für die eigenen Ziele einzutreten?

Der Gedanke an Positiv und Negativ

Ist Dir aufgefallen, dass Du in einem Moment von Flow alles erreichen kannst? Wenn es Dir gut geht, scheint alles zu gelingen. Geht es Dir aber nicht gut, dann verlässt Dich der Mut und Du glaubst, nichts mehr schaffen zu können. Was ist wirklich positiv und negativ und für wen?

Der Gedanke an die Liebe

Das Gegenteil von Liebe ist Gleichgültigkeit. Das Gegenteil von Gleichgültigkeit muss nicht Liebe sein, es könnte auch Hass sein. Hast Du Dich jemals gefragt, was Liebe wirklich bedeutet und liebst Du Dich so wie Du bist?

Der Gedanke an das Glück

Du suchst das Leben lang das Glück in dem, was Du Liebe nennst und hast niemals begonnen, das Leben zu lieben, wie es ist und das Glück einfach nur zu erleben, zu atmen und zu genießen. Was bedeutet es für Dich glücklich zu sein? Hast Du ausreichend positive Gedanken in Deinem Leben?

Der Gedanke an Tränen

Tränen schmecken immer gleich, die der Verzweiflung und Trauer wie die von Liebe und Glück – aber sie verleihen Deinem Leben einen ganz anderen Geschmack. Hast Du den Unterschied schon einmal bemerkt?

Der Gedanke an Einsamkeit

Alleine sein zu können ist viel schöner, als alleine sein zu müssen. Wie fühlt es sich an, wenn man alleine sein möchte und wenn man alleine sein muss?

Der Gedanke der Genügsamkeit

Von angenehmen Dingen können wir nicht genug bekommen und möchten noch immer mehr. Das, was uns unangenehm scheint, möchten wir vermeiden und ablehnen. Die eine Grenze ist nie in Sicht, die andere ist unmittelbar vorhanden. Wo sind die Grenzen Deines Geistes?

Der Gedanke an Alles und Nichts

Wer alles gibt, der kann viel zu wenig gegeben haben und wer nichts bekommen hat, dem kann es zu viel werden. Wann ist etwas genug und wann zu viel?

Der Gedanke an Licht und Schatten

Wir sehen manche Dinge besser durch die Dunkelheit. Schließe Deine Augen und Du wirst sehen, was Du nie wahrgenommen hast. Ein Schatten kann manchmal so viel Licht in Dein Leben bringen, wie die Dunkelheit nötig ist, um die Sterne wahrzunehmen. Kannst Du ab und an Deine Augen schließen?

Der Gedanke an Fragen und Antworten

Manchmal findet man, ohne dass man suchte. Dabei kann man feststellen, dass manche Frage eine Antwort beinhaltet und manche Antworten Fragen aufgeben. Was bedeutet das für Dich?

Und jetzt?

Es kann ein Anfang sein – und er kann mit Hypnose-Coaching und praktischer Begleitung noch viel intensiver werden – wenn Du den Mut hast, Dich darauf einzulassen. Möchtest Du etwas verändern? Was ist es? Möchtest Du dann kennenlernen, wo und wie Dein Leben wirklich stattfinden darf?

Selbstliebe und Selbstwert – zwei Begriffe, die vielen Menschen nur aus dem Lexikon bekannt sind. Ja, ein mangelnder Selbstwert ist nicht selten. Daher hier ein paar Tipps, um ihn zu aufzubauen.

Selbstliebe und Selbstwert – zwei Begriffe, die vielen Menschen nur aus dem Lexikon bekannt sind. Ja, ein mangelnder Selbstwert ist nicht selten. Daher hier ein paar Tipps, um ihn zu aufzubauen.

selbstwert


Volkskrankheit mangelnder Selbstwert

Eine kurze Frage vorab: Was macht Dich aus und wer bist Du? Beschreibe es in drei Sätzen!

Halte bitte einen Moment inne. Überlege, was Du antworten kannst. Die Antwort ist schwer, oder? Das geht vielen Menschen so. Es geht nicht primär um Selbstliebe, sondern es geht schon um Selbsterkenntnis und den Selbstwert. Leider kennen es sehe viele Menschen, dass sie mit sich kaum etwas anfangen können. Ja, Volkskrankheit kann man es bezeichnen, sich selbst nicht zu kennen und schon gar nicht zu lieben. Es ist nicht gut, nicht chic und schon gar nicht öffentlich darstellbar, sich selbst zu mögen oder zu lieben. Wir würden das als Arroganz ansehen. Dabei ist genau das wichtig: Selbsterkenntnis, Selbstwert und Selbstliebe.

Selbsterkenntnis bedeutet dabei, dass wir uns wirklich kennen sowie erkennen. Wir wissen, wer wir sind, was uns ausmacht und was an uns das Besondere ist. Hier geht es nur darum, sich selbst wahrzunehmen und sich zu fragen, was uns ausmacht.

Selbstwert bedeutet, dass wir dem, was wir erkennen, einen Wert beimessen können. Es geht nicht um Perfektion, sondern darum, sich selbst anzunehmen, wie man ist. Man kann an sich arbeiten, aber man darf dennoch einen Wert in sich erkennen.

Selbstliebe bedeutet, dass wir uns nicht nur erkennen und uns einen Wert geben, sondern auch, dass wir uns – trotz fehlender Perfektion – lieben dürfen. Perfektion macht niemanden liebenswert, sondern Authentizität und Aufrichtigkeit. Perfektion ist nicht wichtig, um gut genug zu sein.

eheberatung paartherapie


10 Tipps zu mehr Selbstwert

Schauen wir uns 10 einfache Tipps an, um seinen Selbstwert zu steigern oder das zarte Pflänzchen zum Wachsen zu bringen. Diese Pflanze hat es verdient zu erblühen.

  1. Erlaube Dir einen anderen Fokus

Wenn etwas Dir einen Grund gibt, an Dir und Deinen Fähigkeiten zu zweifeln, dann erlaube Dir in der Überlegung einen andere Sichtweise anzunehmen.

  1. Lerne, Fehler mit Humor zu nehmen

Wenn etwas schiefgeht, dann lache darüber. Es wird durch Gram nicht besser. Jedes Lächeln wird Dich zu heilen beginnen.

  1. Frage Dich, was Du wirklich willst

Entscheide Dich neu. Was für ein Shampoo, Duschgel oder Parfum, welche Brotsorte oder welche Farbe magst Du wirklich? Wähle Kleinigkeiten bewusster aus.

  1. Beginne, andere Menschen zu respektieren

Es geht nicht um Bewunderung, sondern darum, Menschen wegen ihrer Selbst zu respektieren und nicht, weil sie scheinbar besser sind. Das sind sie nicht.

  1. Genieße das Unperfekte an anderen Menschen

Du bemerkst, dass andere Menschen nicht perfekt, aber dennoch liebenswert sind? Dann erkenne es an und behalte es ein wenig in Deiner Aufmerksamkeit.

  1. Umgebe Dich mehr mit Menschen, die gut tun

Wenn Menschen eine positive Umgebung bestärken, dann sollten wir uns mit ihnen umgeben. Sie werten uns auf und das spüren wir und geben es auch zurück – automatisch.

  1. Lerne verzeihen

Wenn Du es schaffst, anderen Menschen leichter zu vergeben, dann wirst Du es auch immer besser bei Dir können.

  1. Praktiziere Yoga und Meditation

Wenn Du Deiner Seele helfen möchtest, dann nutze Techniken wie Yoga und Meditation dazu. Du wirst mit der Zeit innere Heilung verspüren.

  1. Schenke anderen Menschen Aufmerksamkeit

Wenn wir anderen aufmerksam begegnen, dann fällt das auf uns zurück. Es geht aber um ehrlich empfundene Aufmerksamkeit.

  1. Nimm Hilfe in Anspruch

Du kannst mit Hypnose, psychologischer Beratung und Begleitung mehr erreichen und schneller an Dir arbeiten. Nutze Deine Möglichkeiten.


Bonn, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Köln, Münster, Wuppertal, Aachen, Heinsberg, Mönchengladbach, Düren, Rheinland-Pfalz, Frankenthal, Kaiserslautern, Koblenz, Ludwigshafen am Rhein, Mainz, Neustadt an der Weinstraße, Neuwied, Speyer, Trier, Worms, Saarland Blieskastel, Dillingen/Saar, Homburg, Merzig, Neunkirchen, Saarbrücken, Völkingen, Saarlouis, St. Ingbert, St. Wendel, Sachsen Bautzen, Chemnitz, Dresden, Freiberg, Freital, Görlitz, Leipzig, Pirna, Plauen, Zwickau, Sachsen-Anhalt, Bernburg (Saale), Bitterfeld-Wolfen, Dessau-Roßlau, Halberstadt, Halle, Lutherstadt Wittenberg, Magdeburg, Stendal, Weißenfels, Wernigerode, Schleswig-Holstein, Ahrensburg, Elmshorn, Flensburg, Itzehohe, Kiel, Lübeck, Neumüster, Norderstedt, Pinneberg, Wedel, Thüringen, Altenburg, Eisenach, Erfurt, Gera, Gotha, Jena, Mühlhausen, Nordhausen, Suhl, Weimar

4

Möchtest Du abnehmen, gesund leben oder brauchst Du schon einmal einen Impuls, der Dir hilft, auf neue Gedanken zu kommen? Dann sichere Dir unsere Infos per WhatsApp und/oder E-Mail.

Möchtest Du abnehmen, gesund leben oder brauchst Du schon einmal einen Impuls, der Dir hilft, auf neue Gedanken zu kommen? Dann sichere Dir unsere Infos per WhatsApp und/oder E-Mail.

Newsletter Whatsapp


Infos per WhatsApp und E-Mail

Wir alle brauchen schon einmal einen Impuls und wissen nicht, wie wir weiterkommen. Das ist vollkommen normal. Daher braucht es dann von außen einfach einmal Impulse, die uns zum Nachdenken anregen und uns auf neue Gedanken bringen oder nur einfach gelegentlich ein paar schöne Worte.

Datenschutz & Infos per Whatsapp

Das passt nicht zusammen - daher haben wir die Broadcast-Listen eingestellt. Wir versenden nur noch Informationen per E-Mail via Cleverreach, die uns als seriös bekannt sind.

 


News und Informationen per E-Mail

  • Möchtest Du Ideen, die Dich Dein Leben schöner gestalten lassen?
  • Wünschst Du Dir manchmal Impulse zu einem schöneren Leben?
  • Hast Du Interesse an kostenlosen E-Books und Geschichten?
  • Möchtest Du Tipps und Tricks zum Abnehmen?
  • Hast Du Interesse an Entspannungsübungen, Selbsthilfegruppen oder Menschen, die sich miteinander wertschätzend austauschen?

Lass Dich von uns ca. 1-2 x monatlich uns per E-Mail informieren und abonniere unsere E-Mail Infos (siehe unten) oder schreibe uns eine E-Mail an bewussteszentrum@gmail.com Teile uns einfach per E-Mail formlos mit, dass wir Dir bis auf Widerruf unsere Infos mailen dürfen und nenne uns Deinen Namen. Solltest Du besondere Fragen haben, stelle sie gerne und gib uns – für den direkten Kontakt – gerne eine Handynummer an. In jeder E-Mail, die Du aus unserer Liste bekommst, ist ein einfacher Link zum abmelden – eine formlose E-Mail reicht aber natürlich auch zur Abmeldung. Wenn Du von inspiriert werden möchtest, freuen wir uns – und hast Du mal keine Lust – sind wir natürlich nicht böse und respektieren das auch. So geht man miteinander wertschätzend um.

Hinweis zum Datenschutz:

Wir haben  zur Sicherheit den Dienst von Cleverreach genutzt, den wir bezahlen, um möglichst sicher vorzugehen. Wir geben die Daten an diesen Dienst weiter, der uns gegenüber zusichert, vertrauensvoll zu arbeiten.

Hier Infos zum Datenschutz bei Cleverreach.

DSGVO Info von Cleverreach.

Erklärung bei Anforderung von E-Mail Infos

Ich bin mit der Datenschutzerklärung von Cleverreach einverstanden, wenn ich die E-Mail Infos anfordere und damit, dass meine Daten dorthin übermittelt werden.


Info E-Mails anfordern (kostenlos)

Gibt hier bitte Deine E-Mail Adresse an, damit wir Dir ca. 1-2 Mal monatlich Infos, Tipps, Links, Veranstaltungstermine, besondere Artikel, E-Books und andere Angebote von uns und unseren Kooperationspartnern zukommen lassen dürfen:

 

 

Anmelden
Abmelden

Fragen? Wende Dich gerne an uns. Wir spamen nicht und respektieren die Privatsphäre.

3

Die guten Vorsätze hatten wir gefasst und dann … auf einmal kommt das neue Jahr und es passiert wieder nichts. Oder bist Du wirklich bereit? Möchtest Du es dieses Mal anders machen? So geht’s!

Gute Vorsätze 7 Tipps wie sie doch gelingen!


Gute Vorsätze

Sie sind ja wirklich gut, die Vorsätze. Jedes Jahr fassen wir sie aufs Neue und dann kommt das neue Jahr. In den ersten Tagen besteht noch eine Chance. Die Fitness-Studios sind im Januar voll und im Februar ist dann nichts mehr dran am Zwei-Jahres-Vertrag. Wir müssen ihn aber zahlen, auch wenn wir ihn nicht nutzen. Zudem wollen wir ja auch den Nutzen, aber wir kommen nicht ins tun. Rauchen aufhören ist ja toll, aber wir brauchen vielleicht noch etwas Zeit und suchen nach einem neuen Zeitpunkt, auf den wir verschieben können. Was sind denn unsere Wünsche, wie ist es sprichwörtlich um sie bestellt, was können wir tun und wie gelingen sie? Schauen wir es uns Schritt für Schritt an.

Gute Vorsätze fürs neue Jahr Liste

Das sind die Top 10 der guten Vorsätze und die Häufigkeit, mit der sie auf der Wunschliste stehen. Das wünschen sich die Deutschen vom neuen Jahr, gemessen an den Durchschnittswerten diverser aktueller Listen und Studien:

Top 1 (61%) Weniger Stress

Top 2 (55%) Mehr Zeit für Familie und Freunde

Top 3 (53%) Mehr Sport und Bewegung

Top 4 (52%) Mehr Zeit für mich

Top 5 (50%) Gesünder ernähren

Top 6 (35%) Endlich abnehmen

Top 7 (30%) Sparsamer leben

Top 8 (20%) Weniger Online-Zeit

Top 9 (18%) Weniger Fernsehen

Top 10 (13%) Weniger Alkohol trinken

Gute Vorsätze Sprüche

Die vielleicht besten zehn Sprüche / Zitate zu den Vorsätzen und dem neuen Jahr:

„Gute Vorsätze sind Schecks, auf eine Bank ausgestellt, bei der man kein Konto hat.“ Oscar Wilde

„Gute Vorsätze sind der nutzlose Versuch, die Naturgesetze außer Kraft zu setzen.“ Oscar Wilde

„Geht es doch unsern Vorsätzen wie unsern Wünschen: Sie sehen sich gar nicht mehr ähnlich, wenn sie ausgeführt, wenn sie erfüllt sind.“ Johann Wolfgang von Goethe

„Gut ist der Vorsatz, aber die Erfüllung schwer.“ Johann Wolfgang von Goethe

„Der schwierigste Weg, den der Mensch zurückzulegen hat, ist der zwischen Vorsatz und Ausführung.“ Wilhelm Raabe

„Wenn der Mensch sich etwas vornimmt, so ist ihm mehr möglich, als man glaubt – und Gott hilft im äußersten Elend.“ Johann Heinrich Pestalozzi

„Übrigens: Wer sich vornimmt, Wein, Weib und Gesang aufzugeben, fange mit Gesang an. Der stört die Nachbarn am meisten.“ Kalenderspruch

„Der gute Vorsatz ist ein Gaul, der oft gesattelt, aber selten geritten wird.“ Aus Mexiko

„Der morgige Tag ist der Friedhof der guten Vorsätze von heute.“ Sprichwort

„Vorsatz – nur für heute. Nur für heute werde ich eine gut Tat vollbringen, und ich werde es niemand erzählen.“ Johannes XXIII.

Vorsätze fürs neue Jahr Ideen

Ideen für gute Vorsätze hast Du sicherlich auch gefasst oder? Brauchst Du wirklich Ideen? Zum einen kann Dir die Top 10 Liste oben helfen, zum anderen ist aber vielleicht auch die folgende Liste an Inspirationen hilfreich:

Was bremst Dich aus? Gibt es Dinge in Deinem Leben, die Dich am Glück, an der Liebe oder am Dir selbst und Deinen Wünschen hindern? Was stellst Du Dir davon in den Weg und was geht vielleicht wirklich nicht? Sortiere, was Du verändern kannst und was nicht. Daraus können Wünsche werden, die wirklich gut und sinnvoll sind.

Was macht Dich glücklich? Was ist wirklich wichtig in Deinem Leben und was sind sinnlose Dinge, nach denen Du strebst? Manchmal laufen wir Dingen nach, die uns nicht glücklicher machen, sondern die uns aufgezwungen werden – von uns selbst oder von anderen. Oft übernehmen wir auch die Wünsche und Ziele von Eltern, Großeltern oder die des Partners.

Was steckt hinter Deinen Sorgen und Problemen? Gibt es Dinge, die sich nicht so leicht verändern lassen, wie beispielsweise endlich das Rauchen aufzugeben, abzunehmen oder gesund zu werden? Ja, dabei sind viele Dinge im Weg, die wir nicht kennen oder verstehen.

Forsche nach den wirklichen Wünschen. Nutze doch einmal Psychologische Beratung, Coaching oder Hypnose, damit Du Deine wirklichen Ziele erkennst. Finde Ruhe in Yoga und Meditation. Gehe nicht planlos vor, sondern nutze die Gelegenheit, aus der Stille, der inneren Ruhe heraus, zu Kräften zu kommen. Du erkennst viel besser, was Du wirklich möchtest. Dann geht es nur noch an die Umsetzung.

Jetzt Dein Leben verändern!

Wichtig ist: Du hast jetzt die Ziele gefunden, die wirklich wichtig sind in Deinem Leben. Das ist die halbe Miete.

Gute Vorsätze umsetzen ist einfacher, wenn Du herausgefunden hast, was Dich wirklich antreibt. Hier nun die wichtigsten 7 Tipps zum Gelingen Deiner guten Vorsätze:

  1. Dein Gehirn muss intensiv mitarbeiten

Neurowissenschaftlich gesehen – so sagt Psychoanalytiker und Autor Hans-Werner Rückert – dürfen wir nicht nur die kognitiven Prozesse berücksichtigen, die in unserer Gehirnrinde ablaufen, sondern müssen auch andere Teile des Gehirns einbezogen werden, denn nur die Gehirnrinde allein ist nicht handlungswirksam. Dies kann ein Grund für das Versagen sein. Gefühle sind wichtig, ebenso wie Pläne schmieden. Wenn wir also Ziele erreichen wollen, dann müssen wir in der Lage sein, unsere Träume zu visualisieren – wie es in Hypnose möglich ist – und dann die Vorstellung davon entwickeln, wie die Lösung aussehen kann. Es ist wichtig, darüber mit den richtigen Menschen zu sprechen, die helfen können oder die davon ebenso betroffen sind.

Möchtest Du wirklich auf der Karriereleiter aufsteigen und Filialleiter werden? Wen stört es, was ist dabei wichtig und wie wirst Du Dich fühlen, wenn Du es bist? Male es Dir in den schillerndsten Farben aus und lebe die Vorstellung davon.

  1. Wir brauchen die Meinung anderer Menschen

Wen betrifft es und wen stört unser Vorhaben? Was ist, wenn Du abnehmen möchtest, aber Dein Mann Dich so mag? Christine Neubauer hat Werbung dafür gemacht, dass sie abgenommen hat. Sie war aber das typische Vollweib und dieses Image passte sehr gut zu ihr. Nicht so viele Menschen, wie der Werbekunde es sich dachte, fanden die Veränderung so gut und es war nicht sehr werbewirksam, sich diese Veränderung zuzuschreiben. Vorher eine Umfrage zu starten – oder im kleineren nach der Meinung der Betroffenen zu forschen – hilft dabei, auf den Weg zu finden.

  1. Nutze Deine Kraft für das Wichtige

Wir haben alle Willenskraft, zumindest mindestens 80% der Menschen. Wir nutzen sie nur nicht richtig, weil wir uns nicht auf das Wesentliche konzentrieren. Sich ewig zu verzetteln, alles auf einmal zu wollen und einen sinnlosen Termin wie den 1.1. auszusuchen für alle Dinge, die wichtig wären, das wird uns nicht zum Erfolg führen können. Lasse das weg, was nur Energie raubt und priorisiere Deine Vorhaben. Lass die unwesentlichen Punkte weg und schaue auf das, was wichtig ist.

  1. Keine To-Do Listen

Lasse es sein, Dir To-Do Listen zu erstellen, sondern strukturiere Dein Leben besser. Wenn Du schaust, wie Du mit E-Mails, sozialen Medien und dem Fernseher umgehst, dann wirst Du Deine Energie bündeln können. Verändere in kleinen Schritten und setze nach und nach neue Strukturen um, damit Du bessere Freiräume für das Wichtige bekommst.

  1. Rückschläge sind vollkommen okay

Wenn Du nicht gleich alles umsetzt, dann ist das normal. Ebenso ist Perfektion langweilig und eh unmöglich. Wenn etwas nicht gleich klappt oder nicht so, wie Du es Dir vorgenommen hattest, dann gib nicht auf, sondern nimm es hin. Es wird vielleicht Zeit, neu zu strukturieren oder mehr Forschung zu betreiben, was sinnvoll und gut ist für Dich. Vielleicht ist es manchmal so, dass wir etwas Wichtiges übersehen haben.

  1. Lass Dich nicht manipulieren

Tausende Ratgeber verstopfen die Bücherregale und sie alle wollen uns sagen, wie wir ins tun kommen. Die Fitnessstudios haben Karteileichen, die viele Jahre zahlen und nicht zu den Trainingszeiten erscheinen. Das ist ein wichtiger Teil ihrer Existenzgrundlage. Wir werden geködert und gerade der Januar lockt, damit wir danach wieder in der Versenkung landen mit den guten Vorsätzen. Lass Dir nicht von anderen Leuten das Leben vorschreiben und nicht aufzwängen, die gleichen Fehler wieder zu begehen.

  1. Verändere Dich entspannt Stück für Stück

Veränderungen sind besser, wenn sie Stückweise genossen werden. Alles verändert sich, wenn wir uns verändern. Daher ist es besser, nicht alles auf einmal zu machen und gute Termine zu wählen. Achte darauf, wann Du Ziel Nummer eins umsetzen kannst und konzentriere Dich nur darauf. Nimm professionelle Hilfe in Anspruch, lasse Dich begleiten und unterstützen. Gönne Dir eine Zeitspanne von ein paar Wochen oder Monaten nur für dies. Befreie Dich von Ballast und Verantwortung, die dabei hindern. Nutze Deine Energie für diesen Punkt. Achte auf Veränderungen und Anpassungen. Wenn Du dann zufrieden damit bist, dann plane Dein nächstes Ziel. Erst dann geht es weiter und nicht vorher.

Du kannst es schaffen, wenn Du es willst und Deine Kraft findest. Also – auf zur inneren Ruhe, tanke Kraft, lasse das Unnötige beiseite und gehe schrittweise vor. Egal wann Du startest, Du wirst viel mehr erreichen als bisher, wenn Du so vorgehst.