Springe zum Inhalt

Du möchtest Heilpraktiker werden oder Heilpraktiker für Psychotherapie / Physiotherapie? Diese sieben Tipps solltest Du beachten, damit die Existenzgründung gut und sicher gelingt.

Du möchtest Heilpraktiker werden oder Heilpraktiker für Psychotherapie / Physiotherapie? Diese sieben Tipps solltest Du beachten, damit die Existenzgründung gut und sicher gelingt.

heilpraktiker tipps existenzgruendung


Existenzgründung als Heilpraktiker bzw. Heilpraktiker für Psychotherapie / Physiotherapie

Es ist keine Frage, die Ausbildung zum Heilpraktiker ist sehr sinnvoll und bietet eine gute Existenzgrundlage, egal ob der „kleine Heilpraktiker“, der in der Regel der Heilpraktiker für Psychotherapie ist (neu auch Heilpraktiker Physiotherapie, oder der „große Heilpraktiker“, der die klassische Heilpraktiker Ausbildung beschreibt. Sieben Punkte sind dabei wirklich wichtig, wenn man überlegt, mit der Ausbildung oder der Tätigkeit zu beginnen.

Tipp: Welche Voraussetzung muss ich erfüllen, wenn ich Heilpraktiker(in) werden möchte?

7 wichtige Tipps für Heilpraktiker in Existenzgründung

Diese sieben Tipps sind vor / während der Ausbildung wichtig, wenn wir Heilpraktiker werden wollen bzw. uns auf die Ausbildung vorbereiten möchten. Fragen und Kommentare sind immer erwünscht und dürfen diese Auflistung gerne ergänzen.

  1. Welche Prüfung möchte ich machen?

Wir sollten überdenken, was uns wichtig ist. Wenn wir „nur“ die Psychotherapie oder Physiotherapie ausüben wollen, dann reicht einer der „kleinen“ Heilpraktiker, ansonsten ist der „große“ Heilpraktiker immer die gute Alternative. Wenn man im Zweifel ist, sollte man sich immer dafür entscheiden, damit man nicht nachher in der Tätigkeit eingeschränkt ist.

  1. Welche Ausbildung möchte ich machen?

Erst, wenn wir das wissen, was wir machen wollen, können wir uns für die Ausbildung entscheiden. Erst einmal wissen, was man machen möchte und dann nach dem Weg schauen ist effektiver. Man hat verschiedene Möglichkeiten, wie das Fernstudium, die Schule vor Ort oder Mischformen. Seminare sind in der Regel immer enthalten und gehen auch zumeist nur vor Ort – da machen sie auch mehr Sinn als Online Webinare. Es ist wichtig, hier einfach Informationen anzufordern. Man kann sich dann besser entscheiden und beurteilen, was passend ist.

  1. Wo muss ich mich prüfen lassen?

Wir müssen nicht die Prüfung dort machen, wo wir wohnen, sondern können sie dort machen, wo wir beabsichtigen uns niederzulassen. Daher können wir grundsätzlich den Prüfungsort frei wählen. Wer sich nicht beispielsweise in Köln prüfen lassen möchte und glaubhaft macht, dass er sich in Düsseldorf oder Krefeld niederlassen möchte, der darf sich auch dort zur Prüfung anmelden.

  1. Welche Zusatzausbildungen machen Sinn?

Wir müssen bestimmte zusätzliche Ausbildungen machen. Dabei sind wir sehr offen. Möglich und interessant – aber auch lukrativ sind beispielsweise:

Das gute an diesen Ausbildungen ist zudem, dass man sie auch ohne die Zulassung als Heilpraktiker ganz oder sogar vollständig ausüben kann, um damit vorher / am Anfang bereits Geld verdienen zu können.

  1. Wie wähle ich meine Praxis?

Zuhause geht es in der Regel nicht und wird auch nicht überall zugelassen. Daher sollte man sich einen kleinen Raum suchen. Ein Ladenlokal ist meist nicht sinnvoll, da die Menschen eher den Kontakt via Internet suchen und auch einige Kilometer zurücklegen, wenn sie uns aufsuchen wollen. Daher ist der günstige Raum in einer Bürogemeinschaft oder ein Raum in einer Yogaschule / einem Fitness-Center oder einer Praxisgemeinschaft sinnvoll. Dort sind auch direkt entsprechende Menschen vor Ort.

  1. Wie gehe ich mit der Gewerbeanmeldung vor?

Es lohnt sich immer, einen Steuerberater aufzusuchen und dort diese Dinge zu besprechen. Hier kann man sich schwierig einlesen. Alles rund um Anmeldung und Steuern zu besprechen ist oftmals günstig oder sogar kostenlos als Erstberatung möglich. Das sollte man in Anspruch nehmen und – wenn man sich nicht gut aufgehoben fühlt – auch nochmals bei einem anderen Steuerberater.

  1. Wie mache ich mich bekannt?

Werbung sollte die Zielgruppe erreichen. Heutzutage geschieht das durch Suchmaschinen (Google) und Social Media. Eine gute Internetseite mit Blog und entsprechende Präsenz in den sozialen Medien sollte man besprechen und professionell planen lassen. 

Noch Fragen? Gerne in der Kommentarfunktion. Jeder darf auch gerne antworten.


Aachen,Bielefeld,Bochum,Bonn,Bottrop,Dortmund,Duisburg,Düsseldorf,Essen,Gelsenkirchen,Hagen,Hamm,Herne,Köln,Krefeld,Leverkusen,Mönchengladbach,MG,Mülheim an der Ruhr,Münster,Oberhausen,Remscheid,Solingen,Wuppertal

1

Karriere im Gesundheitswesen kann so einfach und günstig sein und das in einem tollen Team. Sei Willkommen bei uns und werde erfolgreich selbständig mit einem Team toller Kollegen.

Karriere im Gesundheitswesen kann so einfach und günstig sein und das in einem tollen Team. Sei Willkommen bei uns und werde erfolgreich selbständig mit einem Team toller Kollegen.

Ausbildung im Gesundheitswesen


Ausbildung im Gesundheitswesen

Wir bilden aus und helfen Dir, mit uns gemeinsam erfolgreich zu werden. Unsere aktuelle Ausbildung kannst Du in mehreren Bausteinen absolvieren und dann nach Deinen Wünschen ausbauen. Es ist dabei sehr günstig und kann genau an Deine Bedürfnisse angepasst werden.

Erfolgreich tätig im Gesundheitsbereich

Kundenbindung durch fachlich gute Ausbildung, Austausch in einem erfolgreichen Team, zielgerichtete Beratung zu Vitalstoffen und interessante Provisionszahlungen sind spannend. Neben der Massage und Wellness-Anwendungen beraten wir Menschen dabei, wie sie durch Ernährung und Vitalstoffe ihrem Körper helfen, sich zu regenerieren. Dabei sind für uns nicht nur die Beratungs- und Behandlungstermine interessant, sondern auch die Provisionen (Empfehlungsvergütungen) für die Vitalstoffe. Somit haben wir nach einer guten Beratung schnell eine dauerhafte Existenzgrundlage erreicht.

Warum können wir leicht erfolgreich werden und wie setzen wir an?

Viele Menschen sind massiv übergewichtig oder sogar chronisch krank, leiden unter körperlichen Schmerzen und seelischem Leid. Waren früher Allergien selten, so sind heute ca. 50% aller Kinder bereits chronisch krank. 2/3 aller Menschen sind übergewichtig, viele untergewichtig. Die Schulmedizin alleine wird oftmals bereits als falsch und nicht ausreichend erkannt, nicht nur bei Psychopharmaka. Immer mehr Menschen sind auf der Suche nach guter Ernährung, Kochkursen und weiterer Hilfe darüber hinaus. Wir sehen also, dass wir bei mindestens 80% aller Menschen einen Handlungsbedarf haben und durch die Gabe von Vitalstoffen sowie gezielte Gesundheits-und Wellness-Anwendungen das Erreichen von Besserung und Gesundung wichtig ist. Zahlreiche Klienten bestätigen, dass es wunderbar ist, wenn man die Balance mit sich selbst findet und die Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

Die einzelnen Bausteine der Ausbildung

Vitalstoffberater(in) (BZ)

Nach zwei Schulungsblöcken (einzeln oder in der Gruppe) wird das Zertifikat Vitalstoffberater(in) (BZ) verliehen. Hier sind die Grundkenntnisse erworben worden, um die wichtigsten Beratungen durchzuführen.

Sie beginnen zudem bereits durch Empfehlungen damit, ein passives Einkommen aufzubauen. Ohne selbst Lagerhaltung zu betreiben oder vorherige Kosten wird jede Empfehlung laufend vergütet - und die Vergütungen steigen dabei sogar noch an.

Gesundheitsberater(in) (BZ)

Nach dem Zertifikat als Vitalstoffberater(in) (BZ) und weiteren zehn Aufbauterminen verleihen wir das Zertifikat Gesundheitsberater(in) (BZ). Diese können auch einzeln stattfinden.

Wellness-Masseur(in) (BZ)

Nach der Wellness Massage Ausbildung erhältst Du dieses Zertifikat. Somit hast Du die Basis der Wellnessmassage gelernt und absolviert. Das dokumentieren wir durch das entsprechende Zertifikat.

Massage-und Wellness-Therapeut(in) (BZ)

Wer vier Massage Seminare absolviert hat, die er frei auswählen kann, der bekommt zusätzlich ohne weitere Kosten das Zertifikat Massage-und Wellness-Therapeut(in) (BZ). Dabei ist die Zeit nicht wichtig, denn die Ausbildungen können einzeln erworben werden – auch innerhalb einer Woche – oder mit so viel Zeit, wie es braucht – ganz ohne Begrenzung.

Wellness-und Gesundheitsberater(in) (BZ)

Wer das Zertifikat Gesundheitsberater(in) (BZ) sowie das Zertifikat Massage-und Wellness-Therapeut(in) (BZ) besitzt, der kann sich dann nach einem Prüfungsvorbereitungstag zur Prüfung zur/m Wellness-und Gesundheitsberater(in) (BZ) anmelden und erhält das Zertifikat nach erfolgreich bestandener Prüfung.

Wie geht es weiter?

Wie mache ich mich selbständig? Was muss ich wissen und beachten? Wie kann ich im Team / einzeln erfolgreich werden? Diese und viele weitere Themen besprechen wir bei unseren Austausch-Abenden mit den Menschen, die unsere Ausbildung durchlaufen oder absolviert haben. Jeder, der eine der Ausbildungen bei uns beginnt oder absolviert hat, kann zu unseren Austausch-Abenden jederzeit kommen und deren Ergebnisse in unserer geschlossenen und geheimen Gruppe nachlesen.

Wie sind die Kosten?

Vitalstoffberater(in) (BZ) 59,00 € für beide Bausteine (ein oder zwei Termine)

Gesundheitsberater(in) (BZ) je Baustein 59,00 €

Wellness-Masseur(in) (BZ) siehe Massage-Aachen.de

Massage-und Wellness-Therapeut(in) (BZ) siehe Massage-Aachen.de

Wellness-und Gesundheitsberater(in) (BZ) Prüfungsvorbereitungstag und Prüfungsgebühr 195,00 € (Einzeln 395,00 €)

Komplett-Ausbildung Wellness-und Gesundheitsberater(in) (BZ) in 7-10 Tagen (Dauer varriert je nach Unterrichtszeiten sowie Teilnehmerzahl) 965,00 €

Komplett-Einzel-Ausbildung Wellness-und Gesundheitsberater(in) (BZ) in 40 UE nur 1.450,00 €

Wichtige FAQ

  • Das Zertifikat Vitalstoffberater(in) (BZ) ist der Einstieg zur Ausbildung bei uns. Sie können ab hier bereits beruflich tätig werden. HIer beginnt auch bereits das passive Einkommen durch die Empfehlung von Vitalstoffen.
  • Einzel- und Intensiv-Ausbildungen die nicht aufgeführt sind auf Anfrage. Es ist immer möglich, eine Einzelausbildung zu absolvieren oder zielgerichtetes Coaching zu buchen.
  • Absolvierte Kenntnisse in der Massage werden angerechnet (Kosten für Anerkennung 20,00 € je Zertifikat / Baustein).
  • Teilzahlungen und schrittweise Ausbildung sowie Schnell- und Intensiv-Ausbildungen sind auf Anfrage möglich.

Wo finde ich die Termine?

Bitte sprechen Sie uns an und nehmen Sie Kontakt auf. Die Termine zur Ausbildungsberatung finden Sie in unserem Terminkalender.