Diese 5 Verhaltensweisen zeigen Menschen mit Trennungsabsicht

Ist er nur so oder will er sich von mir trennen? Menschen mit der Absicht, die Beziehung zu beenden, zeigen deutliche Verhaltensweisen, die auf die bevorstehende Trennung hinweisen.

Ist er nur so oder will er sich von mir trennen? Menschen mit der Absicht, die Beziehung zu beenden, zeigen deutliche Verhaltensweisen, die auf die bevorstehende Trennung hinweisen.

Diese 5 Verhaltensweisen zeigen Menschen mit Trennungsabsicht


Diese 5 Verhaltensweisen zeigen Menschen mit Trennungsabsicht

Nichts ist für die Ewigkeit, auch keine Beziehung. Trennungen sind oftmals schmerzhaft – oft sogar für beide Partner gleichermaßen. Wir können manche Trennung vielleicht auch nicht verhindern und manchmal ist das auch gut so. Oft haben wir aber noch eine Chance.

In der Hypnosepraxis, der Paarberatung und allgemein in der Psychologischen Beratung können wir sehr häufig die Impulse gemeinsam besprechen, gut deuten und aufzeigen, welche Chancen bestehen und wie man die Beziehung noch retten kann.

Gleich vorweg: Man muss nicht die klassische Paartherapie in Angriff nehmen, sondern nutzt z.B. ein normales Coaching bzw. eine Beratung oder einen halben bzw. ganzen Intensivtag. Dann kann man die Dinge alleine oder gemeinsam anschauen, die Zeichen erkennen, deuten und die entsprechenden Weichen stellen bzw. Wege beginnen, um eine Beziehung zu retten oder sich selbst zu schützen.

An diesen 5 Verhaltensweisen erkennen wir die Trennungsabsicht

Unser Partner aber auch wir zeigen diese Anzeichen. Es gilt, den Partner und auch das eigene Verhalten wahrzunehmen und dann entsprechend zu reagieren. Alle Anzeichen sind deutliche Warnsignale – je mehr wir davon erkennen, desto schlechter stehen die Chancen. Wir sollten schnell reagieren, wenn wir bei unserem Partner eine diese Verhaltensweisen unterstellen oder sie bei uns bemerken. Bei mehreren diese 5 Dinge sollten wir besonders schnell sein.

Alles braucht eine Rechtfertigung / Erklärung

Nichts geht mehr einfach so. Wir diskutieren über Alles und Jedes – vor allem aber über Sinn und Zweck der Beziehung. Immer wieder kommt es zu Streit und dazu, sich gegenseitig Dinge vorzuwerfen sowie die Sinnlosigkeit der Beziehung zum Thema zu machen. Hier muss man miteinander reden, statt sich in Gedanken Pro und Contra Listen zu erstellen, die alleine niemals zu etwas Sinnvollem führen.

Fluchtgedanken – Weg von der Beziehung

Es wird schöner, sich die Welt ohne den Partner vorzustellen. Wenn wir an dem Punkt sind oder bei unserem Partner diesen Eindruck gewinnen, dann wird es eng. Wir spüren, dass wir bzw. der Partner Spaß hat, wenn der Abend mit den Freunden / Freundinnen ansteht, aber gemeinsam gibt es keine schönen Erlebnisse mehr. Man genießt das Leben, je weiter der Partner sich entfernt befindet.

Ablehnungsverhalten dem Partner gegenüber

Wir streiten uns um absolut banale Dinge und alle Unterhaltungen werden ausnahmslos zum Streitgespräch. Es braucht keine Auseinandersetzungen über wichtige Themen, sondern selbst die Marmeladensorte oder das Deo führen zu einer unfassbaren Auseinandersetzung.

Intimität und Nähe werden undenkbar, weil wir keine Lust mehr auf Nähe verspüren und die Ablehnung auch dazu führt, dass wir uns gar nicht mehr vorstellen können, uns zu berühren.

Distanzvergrößerung und Loslösung

Das Gefühl der Wohngemeinschaft entsteht. Man lebt nebeneinander her wie zwei Singles in einer WG. Es ist wie eine Freundschaft ohne Intimität und wie ein Leben aneinander vorbei. Beide Partner lösen sich ab und wollen sich nicht mehr besonders aufeinander einlassen.

Dauerndes Hin und Her

Der Eindruck entsteht, dass es jeden Tag sein kann, dass einer schneller ausspricht, dass es vorbei ist. Man lebt auf Messers Schneide und ist sich unsicher, ob das „Wir“ – oder das, was davon übrig ist – den morgigen Tag noch übersteht.

Wann sollte man wie vorgehen?

Die Anzeichen sind in der oftmals aufkommenden Reihenfolge aufgeführt. Sie sind jedoch alles recht klare Anzeichen dafür, dass es nicht mehr lange dauern wird bis zum großen Knall. Daher ist es angebracht, wirklich aktiv zu werden und jetzt nach einer Lösung zu schauen – wie bereits eingangs angesprochen.

Wir freuen uns über die Kontaktaufnahme per E-Mail (bitte mit Handynummer) oder einen Anruf, um nach einer guten Strategie zu suchen.


Düren, Rheinland-Pfalz, Frankenthal, Kaiserslautern, Koblenz, Ludwigshafen am Rhein, Mainz, Neustadt an der Weinstraße, Neuwied, Speyer, Trier, Worms, Saarland, Blieskastel, Dillingen/Saar, Homburg, Merzig, Neunkirchen, Saarbrücken, Völkingen, Saarlouis, St. Ingbert, St. Wendel, Sachsen, Bautzen, Chemnitz, Dresden, Freiberg, Freital, Görlitz, Leipzig, Pirna, Plauen, Zwickau, Sachsen-Anhalt, Bernburg (Saale), Bitterfeld-Wolfen, Dessau-Roßlau, Halberstadt, Halle, Lutherstadt Wittenberg, Magdeburg, Stendal, Weißenfels, Wernigerode, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg Rhld., Würselen, Kreis Düren , Aldenhoven, Düren, Heimbach, Hürtgenwald, Inden, Jülich, Kreuzau, Langerwehe, Linnich, Merzenich, Nideggen, Niederzier, Nörvenich, Titz, Vettweiß, Kreis Heinsberg, Erkelenz, Geilenkirchen, Heinsberg, Hückelhoven, Übach-Palenberg, Wassenberg, Wegberg, Gangelt, Selfkant, Waldfeucht

Kommentar verfassen